Selbstgemachte Gartenkunst: Besondere Trittsteine

Gartenkunst aus Betonarten

Möchten Sie auch so gerne etwas Schönes oder Auffallendes in Ihrem Garten, dass niemand anderes hat? Ich schon. Leider finde ich selten ein Kunstwerk, das gegen das Wetter oder hüpfende Bälle beständig ist und dann auch noch in mein Budget passt. Jetzt wo die Tage wieder kürzer werden, ist es Zeit, selbst loszulegen. Darum schreibe ich in diesem Blog, wie Sie Ihre eigene Gartenkunst aus Betonarten herstellen können.

Besondere Trittsteine

Farbig oder romantisch, rund oder viereckig, mit Trittsteinen können Sie wirklich in alle Richtungen gehen. Eine praktische und ziemlich einfache Möglichkeit, um Ihren Garten mit künstlerischen Prunkstücken zu versehen. Mögen Sie Farben? Zerbrechen Sie erst einmal ein altes, farbiges Service, für ein einzigartiges Mosaikmuster. Möchten Sie lieber Steine mit einer natürlichen Ausstrahlung? Suchen Sie dann nach großen Blättern, wie z.B. die von einer Rhabarberpflanze. Einen romantischen Stein stellen Sie mit Hilfe eines Fußabtreters aus Gummi her, so einen mit Kringeln und Bögen zum Beispiel.

Formen und Backen

Das Herstellen eines Trittsteines, können Sie ein bisschen vergleichen wie mit dem Backen einer Torte. Verwenden Sie eine alte Backform, eine Gießform oder einen großen Ring aus festem Karton. Der Teig ist in diesem Fall Mörtel. Bevor Sie beginnen, fetten Sie die Form mit Öl ein, so können Sie den Stein später besser entfernen.

Kunst aus der Natur

Rhabarberblätter sind groß und sie haben eine deutliche Maserung, ideal für einen natürlichen Trittstein. Legen Sie das Rhabarberblatt mit der Unterseite nach oben, auf einen ebenen Untergrund. Schmieren Sie das Blatt mit Öl ein, legen Sie die Gießform darauf und füllen es mit Mörtel. Passen Sie gut auf, dass Sie keine Steine von 10 cm dicke machen, Sie müssen Sie selbstverständlich auch noch anheben können. Schütteln Sie die Form vorsichtig hin und her, um Luftblasen entgleiten zu lassen. Lassen Sie Ihr ‚Gebäck‘ zwei Tage aushärten, bevor Sie den Trittstein aus der Form holen.

Haben Sie zwei rechte Hände und Stahlnerven? Schmieren Sie dann das ganze Blatt ein, ohne eine Form zu verwenden und lassen Sie es 2 Tage aushärten. Sie bekommen dann einen Stein in Form eines Blattes, fast echt!

Künstliche Muster

Endlich ein guter Grund sich zu entladen! Schnappen Sie sich das alte Geschirr und werfen Sie es in tausend Stücke. Aber schon ein bisschen aufpassen, dass Sie nichts anderes kaputt machen und bedenken Sie; Je kleiner die Stücke, desto mehr Arbeit. Das praktischste ist, um vorab eine Skizze des Mosaikmusters zu machen. Dann den Zement herstellen und gießen Sie ihn in Ihre Form. Wenn Sie einen stabilen Kartonring verwenden, legen Sie diesen Ring auf einen flachen (Kunststoff-) Untergrund. Drücken Sie die Scherben in den Zement und passen Sie gut auf, dass keine scharfen Kanten herausstechen. Auch jetzt wieder vorsichtig die Form schütteln und wenn Sie fertig sind, 2 Tage aushärten lassen. Sie können natürlich auch anstatt Keramik oder Porzellan, Muscheln verwenden.

Kringel und Bögen

Für einen romantischen Stein folgen Sie derselben Arbeitsweise, wie bei dem Mosaikstein. Anstatt von Geschirrscheiben drücken Sie jetzt ein Stück eines Gummi Fußabtreters in den Mörtel. Vorab die Matte auf Maß schneiden, in der Größe der Form und mit Öl einschmieren, dann haben Sie es ein bisschen einfacher.

Extra Farbe

Natürlich können Sie Ihre Trittsteine auch eine oder mehrere Farben geben, mit Acrylfarbe für draußen. Mit wasserbeständigen Lack lackieren und Sie haben echte einzigartige Kunstwerke in Ihrem Garten.

Welche Trittsteine würden Sie am liebsten machen? Teilen Sie dies mit uns auf Facebook 

~ Saskia ~

Folgen Sie uns auf Facebook und verpassen nie ein Blog mehr